Qlik ermöglicht Transparenz über die Lieferkette für den Kunden eines Logistik E-Commerce Unternehmens

Qlik ermöglicht Transparenz über die Lieferkette für den Kunden eines Logistik E-Commerce Unternehmens

„Wir hätten nie gedacht, dass uns eine Business Intelligence Lösung so weit bringt, dass selbst unsere Kunden davon begeistert sind“ A.G.,

– Leiter Logistik E-Commerce 

Das Hauptgeschäft liegt in der Logistik

Der mittelständische Logistikdienstleister hat sich über die letzten Jahrzehnte auf die Kontraktlogistik vertieft. Neben Lagerung und Kommissionierung werden umfangreiche Mehrwertdienstleistungen bis hin zu Textilaufbereitungen sowie Retourenabwicklungen angeboten. Mit seinen acht flughafennahen Logistikzentren erreicht das Unternehmen fast 200.000m² Nutzfläche. Im wachsenden E-Commerce Bereich hantiert und optimiert der Dienstleister alle Aufträge, welche über den Online Handel eingehen. 

Wachsender Analysebedarf im E-Commerce

Die Auftraggeber des Logistikers besitzen mehrere Online-Shops, welche direkt an die Firma angebunden ist. Durch den neu zur Verfügung stehenden Daten entstand eine deutliche Nachfrage nach einer breiteren Analytics Plattform.

„Bisher gab es immer eine Abteilung von Experten, welche sich um die Datenauswertung gekümmert haben“ so A.G., Leiter E-Commerce. 

Da die Abteilung jedoch von anderen Abteilungen unabhängige Themen analysiert, haben sie sich Self-Service Business Intelligence Lösungen angeschaut. „Nachdem klar wurde, dass mit Qlik Sense Daten auch für Externe freigegeben werden können, war die Entscheidung recht einfach. Auch hat uns die einfache Oberflächennutzung überzeugt.“ Erzählt A.G.

Ein Punkt der auch für die externen Kunden relevant bleibt. Eine weitere Anforderung ergab sich aus den verschiedenen Quellsystemen. Nicht nur interne Datenquellen, aus Order- und Warehouse-Managementsystemen, sondern auch die der Webseite sollten direkt angeknüpft werden, sodass aufwendigere Zwischenschritte erspart blieben. 

Umsetzung und Nutzen

Das Unternehmen starte vorerst ganz klein, um die Fähigkeiten des Systems zu validieren. Dabei wurde in einem einwöchigen Projekt der erste Use-Case von der iodata GmbH umgesetzt. Das Ergebnis war ein vollständig funktionierendes System, das eine SAP-Datenbank, verschiedene Verwaltungssysteme und Logistiksysteme angeknüpft hat. Auch konnten interaktive Visualisierungen erstellt werden, welche die grundlegendsten statischen Reports direkt abgelöst haben. Angefangen wurde mit der Auswertung der Lieferzeiten in Abhängigkeiten der Feiertage, Liefertreue und Liefergenauigkeit. Durch die Verarbeitung der Daten in Echtzeit konnte das System direkt im operativen Geschäft eingesetzt werden.

Da das System sich direkt als erfolgreich zeigte, wurde das System weiter ausgebaut und der Zugriff für externe Kunden ermöglicht. 

Nach wenigen Wochen hatten 40 Mitarbeiter und 6 externe Kunden Zugriff auf das System. Das Logistikunternehmen entschied sich die Plattform in der Cloud zu hosten, da dadurch Kosten gesenkt und die Flexibilität gesteigert werden konnte. Die SaaS Umgebung ermöglicht es zusätzlich, dass die interne IT entlastet wurde. 

Qlik Sense kann aber auch On-Premise gehostet werden, sodass keine Daten in einer Cloud liegen. Durch die vorangegangene Entscheidung für eine Cloudlösung stand das Thema Sicherheit an vorderster Front. Durch eine Anmeldemaske wird die Authentifizierung und Autorisierung gesteuert. Die Zugriffskontrolle kann bei Qlik Sense auf verschiedenen Ebenen festgelegt werden. Dabei beschreibt die Kontrolle der Nutzer und Nutzergruppen die oberste Ebene. Auf der untersten Ebene können Rechte bis auf die granularste Datenebene festgelegt werden. Obwohl mehrere Quellsysteme angeschlossen sind, stehen dem Endanwender nur die Informationen zur Verfügung, die für ihn freigegeben sind.

Bei der Ausarbeitung eines Zugriffskonzepts konnte das Unternehmen auf die Erfahrungen der iodata GmbH zurückgreifen. Der ganzheitliche Anbieter von BI-Lösungen kann auf das Wissen diverse vergangene Projekte zurückgreifen, sodass auch spezielle Anforderungen gelöst werden konnten. Gerade im Bereich der Logistik wurden direkt Best Practises eingepflegt, von denen das Unternehmen und deren Kunden bis heute profitieren. Auch steht der Partner bei allen Fragen weiterhin zur Verfügung, sodass die E-Commerce Abteilung sich bei schwierigen Themen Rückversichern kann.

Vertiefung des Systems

In den kommenden Monaten will die Abteilung sich vertieft mit dem System auseinander setzten. Es gibt noch einige Funktionen, die man erst beim verwenden entdeckt. Da das System vielseitig einsetzbar ist, kann sich A.G. gut vorstellen, die Lösung auf weitere Fragestellungen auszurollen.

Zudem sollen weitere Dashboards für seine Mitarbeiter gebaut werden. Eine Analyse des Bremsverhaltens, von Qualitätsmerkmalen oder Geographische Analysen sind weitere interessante Themen, die umgesetzt werden. 

„Qlik Sense als SaaS Lösung eröffnet uns neue Türen gleich in verschiedenen Bereichen. Zuerst können wir Daten so flexibel wie noch nie analysieren und daraus Erkenntnisse generieren. Zudem können wir mit der Cloudlösung nun neue Technologien und deren Vorteile direkt ausnutzen und das Unternehmen digitaler gestalten.“

– F.F. Business Intelligence Logistik E-Commerce 

Time to value

1 Woche von statischen zu dynamischem Reporting, stark erhöhte Kundenzufriedenheit, durch Zugriff auf die Plattform, Tiefe Analysemöglichkeiten im Supply Chain Prozess im E-Commerce durch Anbindung verschiedener Systeme

Lösung im Überblick

Das 1954 gegründete Unternehmen fertigt ein breites Programm von Fahrmischern und Mischanlagen.  

Branche: Logistik  
Abteilungen: E- Commerce 
Land: Deutschland 

Einführung einer Business Intelligence Software, um verschiedene interne sowie externe Quellsysteme anzubinden, dynamische Möglichkeit zur Datenanalyse zu schaffen und diese flexibel zur Verfügung zu stellen. Zusätzliche Entlastung der IT wurde angestrebt.

Einführung von Qlik Sense SaaS und Bereitstellung von Applikationen für 40 Mitarbeiter sowie sechs externen Kunden.

  • Vereinheitlichung von verschiedenen Datenquellen 
  • Auswertungen in beliebiger Detailtiefe über verschiedene Datensilos hinweg
  • Schaffung von Mehrwert durch Zugang zu den Logistik- und E-Commerce Daten für externe Kunden  
  •  

  • Transport- und Warehouse-Management-System 
  • SQL-Datenbank 
  • SAP 
  • Externe Quellsysteme